×

TikTok erwägt Verkauf von US-Geschäft

Bei vielen Schweizer Jugendlichen ist die App extrem beliebt. Weniger Freude daran hat der US-Präsident. Sein Vorwurf: Spionage. Und Trumps Druck scheint Wirkung zu zeigen.

Redaktion
Züriost
Nach Verbotsandrohung
Foto: Keystone/Jens Kalaene

Der chinesische TikTok-Eigentümer Bytedance ist nach der Verbotsankündigung von US-Präsident Donald Trump zu einem vollständigen Verkauf der US-Geschäfte der populären Kurzvideo-Plattform bereit. Die berichten Insider am Sonntag. 

Demnach soll Microsoft die Verwaltung der auf Tiktok gesammelten US-Nutzerdaten komplett übernehmen, sagten zwei mit den Vorgängen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.