×
Züriost-Wettbewerb Schreibstar

So sieht das Cover aus – schaffst Du es ins Buch?

Der Fantasie wird freien Lauf gelassen: Die bisher eingereichten Geschichten für den Wettbewerb Schreibstar der Zürcher Oberland Medien AG sind vielversprechend.

Mike
Gadient
Freitag, 26. Juni 2020, 10:57 Uhr Züriost-Wettbewerb Schreibstar
Silvana Jecklin gibt Tipps für eine gelungene Kurzgeschichte. (Archivvideo: Simon Grässle/Chiara Coniglio)

Mach mit! Schick uns Deine Geschichte mit Altersangabe und vollständiger Adresse des/der Schreibenden bis Sonntag, 19. Juli an schreibstar@zol.ch oder per Formular.

Der Popstar schenkt dem Groupie einen kurzen, leidenschaftl ichen Kuss. Der Besuch der Kunstgalerie weckt Erinnerungen an unerfüllte Träume aus der Jugend. Und die Leidenschaft für Rock’n’Roll mündet in Triumphe an Tanzturnieren. Die in den vergangenen Wochen eingesandten Geschichten für den Schreibstar-Wettbewerb zum Oberthema «Leidenschaft» bestechen durch ihre Vielseitigkeit und kreativen Spannungsbögen.

Inspiriert durch die ersten Einsendungen veröffentlicht die Zürcher Oberland Medien AG nun das  Cover des Buches, in welchem die 50 besten Geschichten abgedruckt werden. Das Titelbild bildet die verschiedensten Formen von Leidenschaft ab.

3800 Franken Preisgeld

Auch dieses Jahr werden alle Geschichten, die bis zum 19. Juli eingesandt werden, von einer Jury bewertet: Anna-Katharina Höpflinger (Ludwig-Maximilians-Universität München), Patrick Vogt (Radio Zürisee) und Mike Gadient (Marketingleiter ZO Medien AG). Im Final am Donnerstag, 10. Dezember, kürt das Publikum per SMS-Voting aus den drei besten Geschichten der Youngsters sowie aus den fünf besten Texten der Erwachsenen die beiden Schreibstars 2020.

Allen acht Finalisten winken von der Bank Avera gesponserte Barpreise im Gesamtwert von 3800 Franken. Das Buch wird den Wettbewerbsteilnehmenden am Final-Event im Hotel Swiss Star in Wetzikon kostenlos abgegeben.

Bis zu 5000 Zeichen

Die Kurzgeschichten sollen von Figuren handeln, die bei einer Tätigkeit etwas Bewegendes, Überwältigendes und Leidenschaftliches erleben. Die Leidenschaft, beispielsweise fürs Tanzen oder für Autos, soll die Figuren verändern, bereichern oder auch entwickeln.

In der persönlichen Auslegung des Themas «Leidenschaft» sind der Verfasserin und dem Verfasser keine Grenzen gesetzt. Die gibt es nur bei der Länge: Bis zu 5000 Zeichen lang inklusive Leerzeichen darf die Geschichte sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden