×

Nebelgrenze im Ghöch

Das schönste Leserbild der Woche

Nebelgrenze im Ghöch

Michael Amann aus Wetzikon konnte sich gegen seine Kokurrenten durchsetzen. Die Fotografie der Nebelgrenze im Ghöch überzeugte die Leserinnen und Leser und der Wetziker gewann im dieswöchigen Leserbildwettbewerb.

Shania
Blaesi
Dienstag, 07. Januar 2020, 17:36 Uhr Das schönste Leserbild der Woche

Im Ghöch bei Bäretswil ist zu jeder Jahreszeit wunderschön, besonders bei warmen Sonnenstrahlen bietet es sich an, die Natur dort zu geniessen. Michael Amann aus Wetzikon hat den Pass nun mal anders festgehalten. Mit seinem Bild der mystischen Nebelstimmung sicherte er sich den ersten Platz und das Preisgeld von 100 Franken.

Hier gehts zur Galerie mit allen eingeschickten Leserbildern dieser Woche >>

Auch Simone Ehrismann aus Steg im Tösstal hat es der Nebel angetan. Mit 55 Stimmen sicherte sie sich mit der Aussicht von der Strahlegg über das Nebelmeer inklusive dem Hörnli und Tösstal im Hintergrund den zweiten Platz. Ein aufgeplustertes Rotkehlchen, welches trotzt der Kälte in Winterberg auf einem Zaubernuss Strauch sitzt, bringt Farbe in das Einheitsgrau. Diese putzige Fotografie wurde von Simone Schmidli aus Winterberg abgelichtet und sicherte auch ihr einen Platz auf dem Podest.

Preis für das schönste Bild
 

Am Mittwoch wird die nächste Bildergalerie aufgeschaltet. Sie möchten sich in der nächsten Runde gerne am Wettbewerb mit einem eigenen Bild beteiligen? Senden Sie uns Ihr Favoritenfoto per E-Mail an redaktion@zol.ch, Vermerk «Leserbild der Woche». Geben Sie an, wo die Aufnahme gemacht worden ist und was sie zeigt. Vermerken Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer. Die Aufnahme sollte im Querformat aufgenommen worden sein und eine Breite von mindestens 1500 Pixel aufweisen.
 
Woche für Woche werden fortlaufend alle Bilder hochgeladen und in einer Bildstrecke unter der Rubrik «Wettbewerbe» präsentiert. Jeweils freitags um 12 Uhr trifft die Redaktion aus den eingegangenen Aufnahmen eine Auswahl von fünf Bildern, die für den Publikumswettbewerb nominiert werden. Von Freitagabend bis am Dienstag, 12 Uhr, haben die Züriost-Leser dann die Möglichkeit, aus diesen fünf Fotos jenes zu wählen, das ihnen am besten gefällt und küren damit das «Leserbild der Woche». Dieses wird jeweils auf Züriost und in der Grossauflage von «Zürcher Oberländer» und «Anzeiger von Uster» am Mittwoch publiziert. Der Fotograf wird mit 100 Franken belohnt.

Mitmachen in der nächsten Runde

Sie möchten sich in der nächsten Runde gerne am Wettbewerb mit einem eigenen Bild beteiligen? Senden Sie uns Ihr Favoritenfoto per E-Mail an redaktion@zol.ch, Vermerk «Leserbild der Woche». Geben Sie an, wo die Aufnahme gemacht worden ist und was sie zeigt. Die Aufnahme sollte im Querformat sein und eine Breite von mindestens 1500 Pixel aufweisen. Vermerken Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer. Woche für Woche werden fortlaufend alle Bilder hochgeladen und in einer Bildstrecke unter der Rubrik «Wettbewerbe» präsentiert. Jeweils freitags um 12 Uhr trifft die Redaktion aus den eingegangenen Aufnahmen eine Auswahl von fünf Bildern, die für den Publikumswettbewerb nominiert werden. Von Freitagabend bis am Dienstag, 12 Uhr, haben die Züriost-Leser dann die Möglichkeit, aus diesen fünf Fotos jenes zu wählen, das ihnen am besten gefällt und küren damit das «Leserbild der Woche».

Kommentar schreiben

Kommentar senden