nach oben

Anzeige

Kultur
abo
Zwei kostümierte und zwei normal gekleidete Frauen üben ein Theaterstück auf der Bühne.

Regisseurin Fabienne Pfyffer (Zweite von rechts) ist auch mal mittendrin, wenn der gestiefelte Kater, gespielt von Sybille Ramseier, und der Zauberer Popanz (Eva Ruiz Muller) auf der Bühne proben. Foto: Bruno Oberhänsli

Theater in Fällanden

Vom Kater auf rutschigen Sohlen, von einem Cüpli-Quartett und unbändigen Pferden

Die Theatergruppe Fällanden führt im Januar das Stück «Der gestiefelte Kater» auf. Während der Proben zeigte sich: Für eine erfolgreiche Premiere brauchts noch bessere Stiefelsohlen für den Kater und eine Kutsche, der die Pferde nicht durchgehen.

Regisseurin Fabienne Pfyffer (Zweite von rechts) ist auch mal mittendrin, wenn der gestiefelte Kater, gespielt von Sybille Ramseier, und der Zauberer Popanz (Eva Ruiz Muller) auf der Bühne proben. Foto: Bruno Oberhänsli

Veröffentlicht am: 05.01.2024 – 08.36 Uhr

Etwas ratlos steht Regisseurin Fabienne Pfyffer vor einigen Schauspielerinnen und Schauspielern, die brav aufgereiht auf der Bühne der Zwicky-Fabrik sitzen. «21, 22, 23 … Gopf, wieso sind nur 23 hier?» Dann kommt ein älterer Herr hinter dem Vorhang hervor. «Ah, der Josef!», sagt Pfyffer gleichermassen erstaunt wie erfreut. «Ich habe hinten noch mein Hörgerät holen müssen», sagt Josef Lütolf, der den Dichter im Stück «Der gestiefelte Kater» spielt. Dieses führt die Theatergruppe Fällanden ab dem 12. Januar auf (siehe Box).  

An diesem Abend ist Probe. Die Regisseurin ist zufrieden, wie das Stück in den bisherigen Proben voranschreitet. «Nun üben wir das erste Mal auf der grossen Bühne und in Kostümen.»

Wie viele Cüplis hattet ihr schon?

Fabienne Pfyffer

Regisseurin

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige