nach oben

Anzeige

Kultur
Stefanie Heinzmann mit dem Mikrofon in der Hand auf der Bühne des H2U Open Air in Uster.

Stefanie Heinzmann heizte am H2U dem Ustermer Publikum ein. Foto: Simon Grässle

Paid Content

Stefanie Heinzmann: «Diesem Braten traue ich nicht so recht»

Mit ihrer gewaltigen Stimme und ihrer positiven Art nahm Stefanie Heinzmann das Publikum am H2U Open Air in Uster sofort ein. Dass sie nun schon seit 15 Jahren erfolgreich in der Schweizer Musikszene unterwegs ist, will sie immer noch nicht so recht glauben, wie sie im Interview verrät.

Stefanie Heinzmann heizte am H2U dem Ustermer Publikum ein. Foto: Simon Grässle

Veröffentlicht am: 19.08.2023 – 10.41 Uhr

Sponsorenlogo

Sponsored Content

Einen wärmeren Empfang kann sich eine Künstlerin oder ein Künstler wohl kaum vorstellen: Als Stefanie Heinzmann am späten Freitagabend auf dem Zeughausareal in Uster die Hauptbühne betritt, strahlen ihr hunderte Handy-Lichter aus dem Publikum entgegen. Und spätestens mit dem ersten Song «My Man Is A Mean Man» fliegen ihr auch die Herzen des Publikums zu.

So souverän die 34-Jährige an diesem sommerlichen Abend ihre Lieder performt und mit den Zuschauerinnen und Zuschauern interagiert, so nervös war sie noch bei ihren ersten Shows zu Beginn ihrer Laufbahn. «Damals bin ich vor meinen Auftritten vor Nervosität fast gestorben . Ich hatte beinahe Angst», blickt sie zurück und ist froh, dass sich das mit den Jahren verändert hat. «Heute bin ich immer noch angespannt und nervös, aber ich fühle mich sicher und bin einfach dankbar, dass ich auf einer Bühne stehen und Musik machen darf.»

2008 gewann die Walliserin die Casting-Show von Stefan Raab und lancierte damit ihre Musikkarriere. Trotz des Sieges wollte die damals 18-Jährige dem Erfolg nicht wirklich trauen und befürchtete, in wenigen Tagen wieder von der Bildfläche verschwunden zu sein. «Ich dachte mir, ich mache es einfach so lange, bis man mich nicht mehr will.» So sind mittlerweile 15 Jahre vergangen und diese Befürchtung ist immer noch nicht eingetreten. Ganz geheuer ist der die Pop-Sängerin ihr Erfolg aber immer noch nicht. «Diesem Braten traue ich nicht so recht.»

So hofft Heinzmann, dass sie noch einige Zeit auf der Bühne stehen und den Leuten ihre Musik präsentieren darf. Ob das noch zehn oder sogar 40 Jahre sein werden, darauf will sie sich nicht festlegen. «Aber jetzt gerade habe ich mega viel Bock»

Mit welchem Ritual sich Stefanie Heinzmann und ihre Band jeweils auf ein Konzert vorbereiten und warum es kein Erfolgsrezept im Musikbusiness gibt, sehen Sie im Video.

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie ein Kommentar ein.

Wir veröffentlichen Ihren Kommentar mit Ihrem Vor- und Nachnamen.
* Pflichtfeld

Anzeige

Anzeige