nach oben

Anzeige

Kultur
abo
Historiker Andrea Schmid mit Buch in der Hand und Claudia Fischer-Karrer, beide sitzend auf einem Stuhl.

Zum Auftakt halten die Historiker Andrea Schmid und Claudia Fischer-Karrer einen Vortrag über das Werk und Leben des Musikpädagogen. Eugenia Mashchenko

Auftakt zum Jubiläumsjahr

Wie der junge Hans Georg Nägeli in die weite Welt hinauszog

Wie lebte es sich in Wetzikon und Zürich im Jahr 1791? Und mit welchen Hürden hatte der Wetziker Musikpädagoge Hans Georg Nägeli zu kämpfen? Zwei Historiker gaben am Auftaktabend des Jubiläumsprojekts einen Einblick.

Zum Auftakt halten die Historiker Andrea Schmid und Claudia Fischer-Karrer einen Vortrag über das Werk und Leben des Musikpädagogen. Eugenia Mashchenko

Veröffentlicht am: 27.03.2023 – 15.15 Uhr

Wird er es schaffen, der junge Hans Georg Nägeli? 1791 zog er von Wetzikon nach Zürich, 17 Jahre jung und fest entschlossen, etwas mit Musik zu seinem Beruf zu machen. Heute weiss man, was er schaffte, welche Impulse Nägeli der Musik, dem Gesangwesen, der Pädagogik und dem Zürcher Oberland brachte – und wie er neue Geschäftsmodelle für die Musikbranche erfand.

An der Veranstaltung «Revisiting Hans Georg Nägeli 1» am vergangenen Freitagabend in der reformierten Kirche in Wetzikon kam man ins Mitfiebern, als der Historiker Andrea Schmid und die Wetziker Historikerin Claudia Fischer-Karrer den Werdegang des berühmten Wetziker Künstlers schilderten.

Sohn eines Pfarrers

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige