nach oben

Anzeige

Justiz
abo
Ein Mann und eine Frau im Kampf.

Laut Anklageschrift hat der jetzt Verurteilte oft aus nichtigem Anlass seine Familie geschlagen, bedroht und beschimpft. (Symbolbild) Foto: Keystone

Frau und Kinder misshandelt

Religiöser Fundamentalist terrorisierte Familie über Jahre

Immer wieder zugeschlagen hat der heute 43-jährige Mann mit der Latte eines Lattenrosts. Opfer seiner Attacken, Drohungen und Beschimpfungen waren seine Frau und fünf der sechs Kinder.

Laut Anklageschrift hat der jetzt Verurteilte oft aus nichtigem Anlass seine Familie geschlagen, bedroht und beschimpft. (Symbolbild) Foto: Keystone

Veröffentlicht am: 27.01.2024 – 08.47 Uhr

In der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft wurden 13 Vorfälle aufgelistet, die in einem Zeitraum von wenigen Monaten im Jahr 2021 erfasst wurden. Angeklagt wurde der heute 43-jährige Mann wegen mehrfacher Drohung, mehrfacher einfacher Körperverletzung und Beschimpfung.

In drei Anklagepunkten wurde er freigesprochen, weil sich diese Taten nicht zweifelsfrei nachweisen liessen. Freisprüche gemäss dem Grundsatz: im Zweifel für den Angeklagten.

«Von meiner Frau erfunden»

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige