nach oben

Anzeige

Justiz
abo
Man sieht eine Stadtansicht von oben. Links ist ein kleines Waldstück und in der Bildmitte ist eine grössere grüne Wiesenfläche direkt neben einer Quartierstrasse.

Sie ist eine der letzten zentral gelegenen Landreserven – doch darüber, wie die Wiese bebaut werden darf, ist ein Streit entbrannt. Foto: Eleanor Rutman

Gestaltungsplan zurückgewiesen

Diese grüne Wiese kostete Uster schon mehrere tausend Franken

Am Aabach wollte die Stadt Uster Wohnen am Wasser ermöglichen. Ausgerechnet über diesen Plan ist sie vor Bundesgericht gestolpert. Jetzt soll die Stadt ein Gutachten einholen und nochmals über die Bücher.

Sie ist eine der letzten zentral gelegenen Landreserven – doch darüber, wie die Wiese bebaut werden darf, ist ein Streit entbrannt. Foto: Eleanor Rutman

Veröffentlicht am: 22.12.2023 – 11.05 Uhr

Rund um die Villa am Aabach wollte die Stadt Uster mit einem Gestaltungsplan nach dem Zellweger-Park und dem Stadtpark einen «dritten innerstädtischen Erholungsraum» schaffen. Mit Platz für den Aabach und Platz zum Wohnen. So sollte die Wiese an der Brauereistrasse zwei privaten Wohnüberbauungen weichen, die teilweise einen Stock höher als in der Bau- und Zonenordnung vorgesehen geplant waren.

Doch es gab Gegenwehr – vom Zürcher Heimatschutz und von der Biwag AG, die zur Brauerei Uster gleich gegenüber von der Wiese gehört. Letztere hatte den Fall bis vor Bundesgericht gezogen. Sie sah das geschützte Brauereiensemble gefährdet, weil es hinter hohen Bauten zu verschwinden drohte.

Schutzwürdigkeit allein nicht ausschlaggebend

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige