nach oben

Anzeige

Justiz
abo
Gerichtszeichnung eines Mannes mit rotem T-Shirt mit der Aufschrift: Boss.

Gegenstand der Anklage bilden rund 30 Straftaten, welche Brian begangen haben soll.  Illustration: Robert Honegger

Körperverletzung und Sachbeschädigung

Anklage statt Freilassung für Brian

Dem wohl bekanntesten Häftling der Schweiz wird vorgeworfen, im Gefängnis mehrere Delikte begangen zu haben. Die Zahl ist nicht unerheblich.

Gegenstand der Anklage bilden rund 30 Straftaten, welche Brian begangen haben soll.  Illustration: Robert Honegger

Veröffentlicht am: 12.04.2023 – 14.29 Uhr

Erneut muss sich der wohl bekanntesten Straftäter der Schweiz vor Gericht verantworten: Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat am Mittwoch beim Bezirksgericht Dielsdorf Anklage gegen Brian, früher bekannt als Carlos, erhoben.

Sie wirft ihm vor, zwischen November 2018 und Juli 2021 in der Jugendvollzugsanstalt Pöschwies eine Vielzahl von Delikten zum Nachteil von Aufsehern und der Anstalt begangen zu haben. 

Gewalt gegen Beamte

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige