×

Brücke ohne Bauerlaubnis wird zur örtlichen Beliebtheit

Als Ersatz für die entfernte Hundschilen-Brücke in Bauma baute Handwerker Toni Nock kurzerhand einen eigenen Holzsteg über die Töss. Er hat bereits über 3000 Franken an Brückenzoll eingenommen – für einen guten Zweck.

Milena
Gähwiler
Nützliches Provisorium in Bauma
Anton Nock mit dem «Kässeli» des freiwilligen Brückenzolls.
Foto: Milena Gähwiler

Stolz stehen sie auf der selbstgezimmerten Brücke. Toni Nock und seine Frau Daniela. Die beiden wohnen kaum 20 Meter vom Steg entfernt. Nach der Entfernung der Hundschilen-Brücke aufgrund einer Sanierung gab es keine Möglichkeit mehr, den Fluss zu überqueren.

Für viele Baumer ein grosser Verlust, so auch für Toni Nock. Der Handwerker passierte die Brücke täglich, um seinen Arbeitsplatz auf der anderen Seite der Töss zu erreichen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.