nach oben

Anzeige

Gesundheit
abo
Ein Mann geht durch einen Gang, daneben Einblick in ein Behandlungszimmer.

Reto Schnyder – hier eine Aufnahme von 2015 – ist in der Notfallpraxis am Spital Uster unterwegs zum nächsten Patienten. Foto: Mirjam Müller

Hausarztmangel in der Region – Teil 2

Notfallpraxen kennen keinen Aufnahmestopp

In Zeiten von Patientenaufnahmestopps in Hausarztpraxen sind die Notfalldienste noch gefragter. Die Notfallpraxen bei den Spitälern in Uster und Wetzikon sind häufige Anlaufstellen.

Reto Schnyder – hier eine Aufnahme von 2015 – ist in der Notfallpraxis am Spital Uster unterwegs zum nächsten Patienten. Foto: Mirjam Müller

Veröffentlicht am: 02.02.2024 – 12.48 Uhr

Jeder Arzt ist verpflichtet, sich nicht nur regelmässig weiterzubilden, sondern auch Notfalldienst zu leisten. Mit den unregelmässigen Einsätzen abends, nachts und am Wochenende gehört dieser Dienst unter den Hausärzten zu den unbeliebten Aufgaben.

Dies bestätigt Reto Schnyder, Co-Präsident der Gesellschaft der Ärztinnen und Ärzte des Zürcher Oberlandes (AGZO), der seit 35 Jahren den Notfalldienst in einem Teil der Region organisiert. Grund für die geringe Begeisterung sei auch der Umstand, dass dieser Dienst neben der üblichen Praxiszeit zusätzlich geleistet werden müsse und ungenügend oder gar nicht abgegolten werde.

Ärztephon koordiniert

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige