nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Ein als Ritter verkleideter Mann spricht mit Kindern, die einen Ritterhelm tragen.

Grossmeister San-Dro de Ordnas erklärt dem Nachwuchs, was es mit den Tempelrittern auf sich hat. Foto: Thomas Bacher

Tempelritter in Dübendorf

«Der Papst hat uns kein Geld gegeben»

Nach dem ersten Mittelalter-Event in Dübendorf spricht Organisator San-Dro de Ordnas über untreue Marktfahrer, die Sache mit der Finanzierung – und was dieses Wochenende besser wird.

Grossmeister San-Dro de Ordnas erklärt dem Nachwuchs, was es mit den Tempelrittern auf sich hat. Foto: Thomas Bacher

Veröffentlicht am: 15.03.2024 – 10.44 Uhr

Herr Puglisi, äh, Entschuldigung, wie spricht man einen Tempelritter eigentlich korrekt an?

Sandro Puglisi: In unserer Gruppe bin ich Grossmeister San-Dro de Ordnas, untereinander sprechen wir uns mit Bruder an.

Alles klar. Sie und Ihre Brüder haben dieses Wochenende neben der Eishalle Im Chreis den ersten Mittelalter-Event in Dübendorf durchgeführt. Von Besuchern wurden Sie dabei nicht gerade überrannt. Sind Sie enttäuscht?

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige