nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Einweihungsfest der neuen Streetsoccer-Anlage im Zwicky-Quartier zwischen Dübendorf und Wallisellen.

Streetsoccer im Schatten des S-Bahn-Viadukts: Am Samstag war die lang ersehnte Eröffnung des urbanen Sportplatzes. Foto: Benjamin Spielmann

Anpfiff im Zwicky-Quartier

Die Streetsoccer-Anlage wird feierlich eröffnet

Lange mussten die Kinder und Jugendlichen auf ihren Sportplatz inmitten des Häusermeers der Zwicky-Überbauung warten. Nun haben sie die Anlage mit Begeisterung in Besitz genommen.

Streetsoccer im Schatten des S-Bahn-Viadukts: Am Samstag war die lang ersehnte Eröffnung des urbanen Sportplatzes. Foto: Benjamin Spielmann

Veröffentlicht am: 13.03.2024 – 13.28 Uhr

Wer an diesem Samstag von der Tramhaltestelle Neugut her kommt und den Blick über die Neugutstrasse Richtung Zwicky-Areal schweifen lässt, kann sich kaum vorstellen, dass hier ein Streetsoccer-Platz eingeweiht werden soll. Man sieht versiegelte Asphaltflächen, die von Fabrikgebäuden und Neubauten umgeben sind. Die massigen Pfeiler des Eisenbahnviadukts, über welches die S-Bahnen gut hörbar im Fünfminutentakt donnern, dominieren das Blickfeld.

Doch in diesem Dschungel aus Beton, Stahl und Ziegelmauern erstrahlt eine grüne Kunstrasenfläche, umgeben von einem meterhohen Netz. Eine kleine Oase inmitten einer urbanen Grossüberbauung. Kinder und Jugendliche üben sich im Ballspielen und werden von Trainern instruiert.

Am Spielfeldrand stehen Erwachsene, die den Kindern zuschauen und miteinander im Gespräch sind. Die lockere Atmosphäre wird einzig von durchfahrenden Autos getrübt, denen die Anwesenden immer wieder Platz machen müssen.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige