nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Hochhäuser und ein fliegender Helikopter.

Der Transporthelikopter bei seinem Einsatz am Dienstag in Dübendorf. Foto: Ljilja Mucibabic

Zügelaktion oder Baumaterial-Transport?

Aufregung wegen Heli-Flügen zum Three-Point-Penthouse

Was tun, wenn der Lift zu klein und das Haus zu hoch ist? Man nimmt den Hubschrauber – so geschehen im Dübendorfer Hochhausquartier Hochbord.

Der Transporthelikopter bei seinem Einsatz am Dienstag in Dübendorf. Foto: Ljilja Mucibabic

Veröffentlicht am: 12.03.2024 – 17.25 Uhr

Am Dienstagvormittag flog ein Helikopter mehrmals zu den obersten Stockwerken der Three-Point-Hochhäuser im Quartier Hochbord. Er transportierte grössere Gegenstände aufs Dach respektive zu einem Penthouse in einem der Türme.

Auf «20 Minuten» schlug das Ganze hohe Wellen. «Der Helikopter brachte Möbel und Kisten – grosse und kleine Sachen – ins Hochhaus», sagt eine Leserin gegenüber dem Onlineportal.

Als «Zügelaktion» angeteasert, provozierte der Beitrag eine Flut von empörten Kommentaren. Die Community ist sich dabei weitgehend einig: «So etwas ist dekadent!»

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige