nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Denkmal des Fischerjungen am Seequai zur Abendstimmung in Pfäffikon.

Wo am besten abhängen in Pfäffikon? Für Jugendliche ist es im Sommer bestimmt der See. (Archivbild) Foto: Christian Brändli

Abhängen und spielen

Pfäffikon will Freiräume für Kinder und Jugendliche schaffen

Ob Generationenpark oder Naturspielplatz, Pumptrack oder einfach mehr Abfalleimer: Die Gemeinde Pfäffikon macht sich Gedanken zum Freizeitverhalten von Jungen.

Wo am besten abhängen in Pfäffikon? Für Jugendliche ist es im Sommer bestimmt der See. (Archivbild) Foto: Christian Brändli

Veröffentlicht am: 13.02.2024 – 08.24 Uhr

Die Gemeinde Pfäffikon will in ihren Siedlungsgebieten attraktive Frei- und Begegnungsräume für
Kinder und Jugendliche bereitstellen. Dies soll im Rahmen des Räumlichen Entwicklungskonzepts (REK) geschehen.

Die Bevölkerung, insbesondere Jugendliche und Kinder, war in den Prozess involviert. Nun habe eine Expertengruppe die Ergebnisse der Befragungen auf deren Umsetzbarkeit hin geprüft, schreibt die Gemeinde in einer Medienmitteilung. Der Gemeinderat habe den Masterplan genehmigt und damit das weitere Vorgehen bestimmt.

Abhängen am See und auf den Schularealen

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige