nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Bruchstücke eines Panzerhandschuhs liegen in einer Vitrine.

Der in Kyburg entdeckte Panzerhandschuh ist etwa 36 Zentimeter lang und vollständig erhalten. Foto: Urs Jaudas

Romantische Spekulationen

New York Times berichtet über Kyburger Panzerhandschuh

Der Sensationsfund eines Panzerhandschuhs in Kyburg ist auch der «New York Times» eine Schlagzeile wert – romantische Spekulationen inbegriffen.

Der in Kyburg entdeckte Panzerhandschuh ist etwa 36 Zentimeter lang und vollständig erhalten. Foto: Urs Jaudas

Veröffentlicht am: 05.02.2024 – 10.37 Uhr

Der bei einer Notgrabung in Kyburg entdeckte Panzerhandschuh eines Ritters hat auch einen Journalisten der «New York Times» (NYT) dermassen aus dem Häuschen (oder wohl eher aus dem Hochhaus) gebracht, dass er dem sensationellen Fund einen ausführlichen Artikel gewidmet hat.

Dass die Amis Fans von «Old Europe» mit seinen mittelalterlichen Kirchen, Klöstern oder eben auch Burgen sind, ist ja nichts Neues. Und dass die Journalisten immer mehr an ihren Onlineklicks gemessen werden, die sie mit ihrer Schreibe generieren, auch nicht.

Das gilt auch für die «New York Times» (founded 1851). Da kommt so ein «Stunningly Well-Preserved 600-Year-Old Gauntlet» natürlich wie gerufen. «Panzerhandschuh eines Ritters wird international für Aufsehen sorgen» titelte der «Zürcher Oberländer» nach der Pressekonferenz der Kantonsarchäologen vom 16. Januar denn auch.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige