nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Eine Wanderherde aus dem Thurgau durchkreuzt die Hinwiler Wiesen.

Eine ungewöhnliche Wandergruppe durchstreifte am Donnerstagnachmittag die Hinwiler Landschaft. Foto: Marie Fredericq

Thurgauer Wanderherde

Nur zu Besuch: Schafe auf Wanderung durch Hinwil

Wer am Donnerstagnachmittag auf der Winterthurerstrasse zwischen Hinwil und Wetzikon unterwegs war, wurde unter Umständen Zeuge einer Herdenwanderung: Rund 1000 Schafe zogen über die Felder.

Eine ungewöhnliche Wandergruppe durchstreifte am Donnerstagnachmittag die Hinwiler Landschaft. Foto: Marie Fredericq

Veröffentlicht am: 26.01.2024 – 06.43 Uhr

Wer zum Einschlafen Schafe zählt, dem dürften bald die Augen zufallen. Denn am Donnerstagnachmittag zog eine Herde von mehreren hundert Schafen über die Hinwiler Felder. Wie aus dem Nichts tauchten sie vor dem Ettenhuserwald auf, zogen am Burger King Hinwil vorbei und stapften über Erlosen in Richtung Kezo.

Im Zaum gehalten von nichts als dem Bauern, seiner Helferin und den vier Herdenhunden, die wie ein Schwarm Geier um die Herde schwirren. Die Vierbeiner horchen aufs Wort – mittels Pfiffen und Rufen wissen sie genau, wie sie die Herde zu koordinieren haben.

Bei der ungewöhnlichen Wandertruppe handelt es sich um eine Herde, die ursprünglich auf einem Bauernhof in Aadorf im Thurgau beheimatet ist. Vorneweg der Schafbauer – mit dem wir bis Redaktionsschluss nicht mehr sprechen konnten. Dafür mit seiner Helferin.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige