nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Man sieht die zwei neuen Storchenplattformen auf einer Nahaufnahme. Einer ist auf einem Ast eines Baumes montiert, der andere steht auf einem dicken Baumstamm.

Bekommen hoffentlich bald neue Bewohner: die zwei neuen Storchenplattformen. Foto: Naturzentrum Pfäffikersee

Neues Zuhause für Störche

Nach Absturz: In Pfäffikon gibt es neue Storchenplattformen

Die Plattformen, welche Mitte Januar angebracht wurden, könnten schon bald wieder bewohnt werden – auch, weil die Störche nicht mehr wie früher überwintern.

Bekommen hoffentlich bald neue Bewohner: die zwei neuen Storchenplattformen. Foto: Naturzentrum Pfäffikersee

Veröffentlicht am: 25.01.2024 – 13.20 Uhr

Neben dem Naturzentrum am Pfäffikersee gibt es seit dem 12. Januar zwei neue Storchenplattformen. Diese haben einen tragischen Hintergrund: «Die alte Plattform ist unverhofft abgestürzt», sagt Antonia Zurbuchen. Sie ist Leiterin des Naturzentrums Pfäffikersee, welches an den neuen Plattformen mitgearbeitet hat.

Der Absturz sei an Pfingsten 2023 geschehen, so Zurbuchen. Nach einer langanhaltenden Regenperiode im vergangenen Frühling war der grosse Storchenhorst durchnässt. «Der Totholzstamm war im oberen Bereich morsch. Er hielt der Last des Horstes nicht Stand und knickte ein.» Dabei seien auch die drei Jungstörche des nistenden Storchenpaars gestorben.

Die Aufmerksamkeit der Bevölkerung ist gross

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige