nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Die neuen Kostüme der Turtalia wurden in hoffnungsvollen Grüntönen geschneidert.

Debora wollte einfach das alte Kostüm kopieren, trotzdem ist etwas ganz Neues entstanden. Foto: André Gutzwiller

Gugge in neuem Gewand

Turtalia trägt hoffnungsvolles Grün

Die Fashion-Show der Guggenmusik Turtalia zeigte die neusten Kreationen nach aufwendigen Schnittmustern und innovativen Ideen für die kommende Fasnachtssaison.

Debora wollte einfach das alte Kostüm kopieren, trotzdem ist etwas ganz Neues entstanden. Foto: André Gutzwiller

Veröffentlicht am: 20.01.2024 – 11.14 Uhr

Die Turtalia führte letzten Freitag ihre neuste Kollektion auf dem Catwalk in ihrem Probelokal vor, die Modelle sind durchwegs einzigartig. Das verbindende Element ist die Stoff- und Materialauswahl, die von der Kostümkommission ausgesucht wird. Die einzelnen Kreationen sind in Schnitt und Ausstattung ganz den jeweiligen Bedürfnissen angepasst.

Passend zu den Kostümen wurde das Motto «Einzig, aber nicht artig» gewählt. Eine genauere Definition des Mottos wurde von der Präsidentin Julia Steinegger bewusst nicht näher ausgeführt. Sie führte als Moderatorin durch die Modeschau und hob bei jedem Kostüm die exzellenten Details und Funktionen hervor. Natürlich war die Guggenmusik auch um den passenden Live-Soundtrack zur Show bemüht.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige