nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Bruchstücke eines Panzerhandschuhs liegen in einer Vitrine.

Der Panzerhandschuh ist etwa 36 Zentimeter lang und vollständig erhalten. Foto: Urs Jaudas

Sensationeller Fund bei Kyburg

Im Webkeller lag ein Panzerhandschuh aus dem Mittelalter

Eine Notgrabung vor dem Schloss Kyburg brachte den vollständig erhaltenen Handschuh einer Ritterrüstung zutage. Er wird international für Aufsehen sorgen.

Der Panzerhandschuh ist etwa 36 Zentimeter lang und vollständig erhalten. Foto: Urs Jaudas

Veröffentlicht am: 16.01.2024 – 09.28 Uhr

Kantonsarchäologe Beat Eberschweiler druckste etwas herum. Man sollte nicht so oft von «sensationellen Funden» sprechen, meinte er. «Aber dieser ist schon sehr aussergewöhnlich.»

Bei Ausgrabungen im Dorf Kyburg wurde ein nahezu unversehrter und vollständiger Panzerhandschuh aus dem 14. Jahrhundert gefunden. Also aus jener Zeit, in der das Rittertum seine Blüte erlebte.

Projektleiterin Lorena Burkhardt konnte sich, als sie den Fund einordnete, den Begriff Sensation dann nicht mehr verkneifen. In der Schweiz gibt es eine Handvoll solcher Funde, doch keiner ist nur annähernd so gut erhalten.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige