nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Zwei ältere Menschen, Mann und Frau, auf einer schwarzen Bühne.

Blödeln muss sein: Birgit Steinegger und Walter Andreas Müller streiten sich ums Bühnentelefon. Foto: Vera Hartmann

Freundschaft zweier Comedians

«Wir gönnten einander jeden Lacher»

Die Politparodien des legendären Schauspiel-Duos Birgit Steinegger und Walter Andreas Müller sind unvergessen. Im Gespräch erzählen die beiden, was sie ausser Tortenliebe verbindet.

Blödeln muss sein: Birgit Steinegger und Walter Andreas Müller streiten sich ums Bühnentelefon. Foto: Vera Hartmann

Veröffentlicht am: 15.01.2024 – 16.53 Uhr

Walter Andreas Müller erwartet Birgit Steinegger hinter der Bühne. Sie tritt ein, begrüsst ihren alten Freund mit strahlendem Lachen und sagt: «Schön, wieder mit dir hier zu sein.»

Für das Treffen mit der «Schweizer Familie» hat das Satiriker-Duo, das vor allem für seine TV- und Radio-Parodien von Politikerinnen und Politikern bekannt ist, einen symbolträchtigen Ort gewählt: Im Berner Theater am Käfigturm gaben WAM, wie Walter Andreas Müller sich nennt, und Birgit Steinegger vor sechs Jahren ein letztes gemeinsames Bühnen-Comeback.

Nun hängen die beiden ihre Mäntel in die Garderobe und sehen sich um. Das schwarze Wandtelefon, der rote Samtvorhang, das alte Regiepult – alles ist noch wie früher. Dann entdecken sie die Schwedentorte, die das Team der «Schweizer Familie» für das Treffen bereitgestellt hat.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige