nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Kamera auf der Strasse.

Das Sonnenberg-Quartier in Dübendorf wurde über Monate mit illegalen Feuerwerken geplagt. Jetzt wird die Hermikonstrasse videoüberwacht. Foto: Isabelle Piccand

Illegale Feuerwerke in Dübendorf

«Wenn es knallt, steht man im Bett» 

Illegal waren die nächtlichen Feuerwerke im Dübendorfer Sonnenberg-Quartier im letzten halben Jahr. Eine Videokamera an der Hermikonstrasse markiert jetzt Präsenz.

Das Sonnenberg-Quartier in Dübendorf wurde über Monate mit illegalen Feuerwerken geplagt. Jetzt wird die Hermikonstrasse videoüberwacht. Foto: Isabelle Piccand

Veröffentlicht am: 12.01.2024 – 10.12 Uhr

«Schlimm wars», sagt ein pensionierter Anwohner aus Dübendorf. Der Rentner, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte, wohnt an der Hermikonstrasse und ärgert sich noch heute über die illegale Feuerwerksknallerei, die die Anwohner im letzten halben Jahr regelrecht plagte. Tele Züri hatte darüber berichtet.

Es sei der absolute Horror gewesen, sagt er. «Fast jede Nacht wurde man von einem explosionsartigen Krach aus dem Schlaf gerissen, das ist mit der Zeit sehr ermüdend.»

Der kleine Vorplatz, der zwischen der Clariden- und der Hermikonstrasse liegt und sich in der Nähe seines Gartens befindet, war eine besonders beliebte Abfeuerstelle.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige