nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Das Geburtshaus Zürcher Oberland in Bäretswil ruft zu Spenden auf, um weiterhin bestehen zu können.

Das Geburtshaus Zürcher Oberland in Bäretswil ruft zu Spenden auf, um weiterhin bestehen zu können. Foto: PD

100’000 Franken fehlen

Geburtshaus in Bäretswil ruft zu Spenden auf

Das Geburtshaus Zürcher Oberland in Bäretswil steht vor einer finanziellen Herausforderung – helfen soll unter anderem eine Spendenaktion.

Das Geburtshaus Zürcher Oberland in Bäretswil ruft zu Spenden auf, um weiterhin bestehen zu können. Foto: PD

Veröffentlicht am: 10.01.2024 – 06.33 Uhr

«Wir rechnen mit 100’000 Franken weniger Einnahmen im Jahr 2024», schreibt Karin Lietha-Kapp, Hebamme MSc und Vorsitzende der Geschäftsleitung des Geburtshauses Zürcher Oberland in Bäretswil. Dem soll ein Ende Dezember 2023 gestartetes Fundraising entgegenwirken.

Der voraussichtlich fehlende Geldbetrag läge den Tarifanpassungen der SwissDRG zugrunde: Wegen der Anpassungen würde das Geburtshaus für gleiche Leistungen weniger berechnen können, beispielsweise je nach Fall bis zu 400 Franken.

Nach Berechnungen ergäbe das aufs Jahr 2024 die rund 100’000 fehlenden Franken bei gleichem Leistungsaufwand. «Die Spenden geben uns den dringend nötigen Puffer, um Massnahmen zum Erhalt des Geburtshauses umzusetzen. Die Schliessung ist für uns keine Option», so Lietha-Kapp.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige