nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Eine Frau erzählt Schulkindern etwas zum Thema Abfallverwertung.

Vor 40 Jahren startete das Pilotprojekt zur Abfallinformation in den Schulen. Foto: PD

Bildung mal anders

Abenteuer für Schulklassen in der Kezo Hinwil

Schule darf auch Spass machen. Die Kehrichtverwertungsanlage in Hinwil bietet neue Projekte an, um Kinder zum Thema Abfall zu sensibilisieren – auch im Stil eines Escape-Rooms.

Vor 40 Jahren startete das Pilotprojekt zur Abfallinformation in den Schulen. Foto: PD

Veröffentlicht am: 09.01.2024 – 14.42 Uhr

Müllunterricht in Schulklassen: Diese Erfindung geht auf den ehemaligen Kezo-Präsidenten Erich Suter und seine Frau Anita Suter zurück. Das Paar startete vor 40 Jahren in Wetzikon und in Seegräben dazu ein Pilotprojekt.

Der Zweckverband Kehrichtverwertung Zürcher Oberland (Kezo) setzte damals schon auf frühzeitige Sensibilisierung von Schulkindern. Das Hauptanliegen des Paars sei es gewesen, die Gesellschaft zu einer verstärkten Abfalltrennung und -vermeidung zu bewegen, steht in einer Medienmitteilung der Kezo.

Die hohe Wertschätzung des Bildungsprogramms der Verwertungsanlage zeige sich auch in den Zahlen. Jährlich nähmen mittlerweile rund 300 Schulklassen am Umweltunterricht teil. Den speziellen Unterricht können jede Kindergarten- und jede Schulklasse der Kezo-Verbandsgemeinden kostenfrei buchen.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige