nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Mann steht auf der Bühne.

Der Dübendorfer Neujahrsapéro fand in diesem Jahr im neuen Mehrzweckgebäude Speicher der Oberen Mühle statt. Stadtpräsident André Ingold (SVP) hielt die Neujahrsrede. Foto: Seraina Boner

Neujahrsapéro in Dübendorf

Geglückte Premiere im «Speicher»

Zum ersten Mal konnten die Dübendorfer den Neujahrsapéro im neuen Mehrzweckgebäude bei der Oberen Mühle geniessen. Der Stadtpräsident kündigte an, was die Bevölkerung 2024 erwartet.

Der Dübendorfer Neujahrsapéro fand in diesem Jahr im neuen Mehrzweckgebäude Speicher der Oberen Mühle statt. Stadtpräsident André Ingold (SVP) hielt die Neujahrsrede. Foto: Seraina Boner

Veröffentlicht am: 07.01.2024 – 16.01 Uhr

«Entschuldigen Sie bitte, dass ich Sie in Ihren angeregten Gesprächen unterbreche», begrüsste Stadtpräsident André Ingold (SVP) die Anwesenden zu seiner Ansprache. Rund 250 Personen waren der Einladung zum Neujahrsapéro gefolgt.

Um die kleinen Stehtischen hatten sich grössere und kleinere Gruppen gebildet. Es wurde geprostet, gelacht, diskutiert. Die friedliche Ansammlung verströmte eine Art «Dorfplatz-Gefühl».

Wie Ingold später erzählte, war der Speichersaal bereits kurz nach Türöffnung um 16 Uhr proppenvoll. Die Dübendorfer Bevölkerung scheint diesen Event zu lieben.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige