nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Ein Mann operiert einen Hund.

Volle Konzentration: Nico Kipfer entfernt einem Chihuahua eine eingewachsene Wolfskralle. Foto: Christian Merz

Kleintierchirurg aus Egg

Er kämpft mit Skalpell und Bohrer für das Tierwohl

Nico Kipfer operiert pro Jahr rund 1600 Katzen und Hunde. Wie steht man das durch? Ein Nachmittag am OP-Tisch in seiner Praxis in Egg.

Volle Konzentration: Nico Kipfer entfernt einem Chihuahua eine eingewachsene Wolfskralle. Foto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 05.01.2024 – 14.48 Uhr

Wenn es ein Gebot gibt, das Nico Kipfers Leben prägt, dann ist es Vorsicht. «Bitte achten Sie darauf, dass Sie nicht mit leerem Magen kommen», sagt er, bevor er den Hörer auflegt und sich den Termin in seine Agenda einträgt. Er weiss, warum.

Schneiden, ziehen, sägen, bohren und nähen im und am lebenden Körper: Wer das noch nie erlebt hat, kann nur schwer abschätzen, wie er auf die Eindrücke reagieren wird. Einem Tierchirurgen bei der Arbeit zuzusehen – das ist nicht für jedermann.

Als der Moment schliesslich gekommen ist, schwingt denn auch ein mulmiges Bauchgefühl mit – trotz der zuvor verspeisten Portion Spaghetti. Immerhin zeigt sich Kipfer beim Rundgang durch seine Praxis im Zentrum von Egg sehr ungezwungen und offen. Das schafft Vertrauen.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige