nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Schulgemeinde Volketswil prüft Bau einer Heilpädagogischen Schule

Ein Ausbau der Sonderschulen im Bezirk Uster ist unumgänglich, viele Institutionen haben bereits einen Aufnahmestopp veranlasst. Foto: Unsplash

Volketswil prüft Ausbau

Sonderschulen des Bezirks Uster platzen aus allen Nähten

Die Region ist besonders stark von fehlenden Plätzen an Sonderschulen betroffen. Jetzt reagiert die Schulgemeinde Volketswil und will eine Heilpädagogische Schule errichten.

Ein Ausbau der Sonderschulen im Bezirk Uster ist unumgänglich, viele Institutionen haben bereits einen Aufnahmestopp veranlasst. Foto: Unsplash

Veröffentlicht am: 04.01.2024 – 16.19 Uhr

Im Bezirk Uster mangelt es an Plätzen an externen Sonderschulen. In Absprache mit dem Kanton und den umliegenden Gemeinden prüft die Schulgemeinde Volketswil nun den Bau einer Heilpädagogischen Schule.

Die Versorgungsplanung von externen Sonderschulen ist im Kanton Zürich für alle Sonderschultypen ungenügend bis prekär. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Kinder mit komplexen Behinderungen integriert werden müssen, auch wenn dies nicht die angemessene Sonderschulungsform darstellt. Eine nicht angemessene Beschulung von Kindern und Jugendlichen führt in der Folge nicht selten zu unangemessenem Verhalten, Rückzug, psychischen Problemen und stellt für die entsprechenden Kinder und Jugendlichen, aber auch für die Klasse und die Lehrpersonen eine grosse Herausforderung dar.

Die Versorgerregion Uster ist laut einer Mitteilung der Schulpflege Volketswil besonders stark von fehlenden Plätzen für Kinder und Jugendliche betroffen – vor allem für Kinder mit kognitiver Beeinträchtigung. So ist die Heilpädagogische Schule Uster an ihre räumlichen Kapazitätsgrenzen gestossen und hat per Sommer 2023 einen Aufnahmestopp verhängt.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige