nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Container auf dem Parkplatz Heiget in Fehraltorf.

Ist das Kunst? Auf dem Parkplatz des Heiget-Areals in Fehraltorf stehen undefinierbare Objekte. Foto: Simon Grässle

Schulchalet aus Holzmodulen

Wer stellt in Fehraltorf weisse Blöcke auf?

Sind es Asylunterkünfte? Ist es Kunst? Auf dem Parkplatz des Heiget-Areals stehen mysteriöse Quader. Diese kommen ursprünglich aus Winterthur.

Ist das Kunst? Auf dem Parkplatz des Heiget-Areals in Fehraltorf stehen undefinierbare Objekte. Foto: Simon Grässle

Veröffentlicht am: 18.12.2023 – 16.07 Uhr

Wer eine nächtliche Ausfahrt in Fehraltorf unternimmt, könnte denken, es seien Marsmännchen gelandet. Tatsächlich erinnern die weissen Blöcke abseits des Heiget-Huus im Dunkeln an ausserirdische Flugobjekte. Bei Tageslicht wird deutlich, dass diese irdischer Herkunft entstammen. Was genau sie bezwecken, bleibt allerdings ein Rätsel.

Ein erster Hinweis liefert der Standort. Einen Katzensprung über die Schulhausstrasse entfernt, befindet sich die Schule Fehraltorf. Der zweite, ausschlaggebende Anhaltspunkt liegt in der Zeit zurück: Im Februar wurde über einen Baukredit in Höhe von 11 Millionen Franken abgestimmt.

Dabei ging es um eine Schulraumergänzung in Form eines dreigeschossigen Holzmodulbaus. Der Kredit wurde von den Stimmbürgern bewilligt.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige