nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Grünes Ruderboot auf einer Wiese.

Schweizweit ist die Lage am Bielersee am prekärsten. – entspannt sich aber auch zunehmend. (Symbolbild) Foto: Keystone

Entspannung am Greifensee

Hochwassergefahr geht allmählich zurück

Die Gefahr von Überschwemmungen hat sich mit dem trockenen Wetter entschärft. Sinkende Pegelstände der meisten Gewässer und ein stabiles Hoch sorgen für eine Normalisierung der Lage.

Schweizweit ist die Lage am Bielersee am prekärsten. – entspannt sich aber auch zunehmend. (Symbolbild) Foto: Keystone

Veröffentlicht am: 15.12.2023 – 16.45 Uhr

Im Oberland hat der Greifensee die Hochwassergrenze zwar noch immer überschritten – der Pegel sinkt aber und steht inzwischen (Stand 17.30 Uhr) bei 436,13 Metern über Meer. Allerdings besteht damit noch immer Gefahr der Stufe 3.

Deutlich entspannt hat sich die Lage auch an der Töss. Hier liegt der Pegel (Töss-Rämismühle) bei inzwischen bei 524,55 Metern über Meer. Das sind gut 50 Zentimeter weniger als beim Höchststand am Montag.

Schlammlawinen und Steinschlägen im Wallis

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige