nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Briefmarken-Serie Naturmuster 2024, Martin Stünzi

Naturfotograf Martin Stünzi machte Aufnahmen für die neuen Dauerbriefmarken von 2024. Foto: Janique Bär, Briefmarke: Post CH Netz AG

Neue Briefmarken vom Pfäffikersee

«Ritterschlag» für Fotograf aus Dürnten

Ab 2024 sind Briefmarken mit Naturmustern dauerhaft erhältlich. Einer der Fotografen ist Martin Stünzi aus Dürnten. Mit einem solchen Auftrag hätte er nicht gerechnet.

Naturfotograf Martin Stünzi machte Aufnahmen für die neuen Dauerbriefmarken von 2024. Foto: Janique Bär, Briefmarke: Post CH Netz AG

Veröffentlicht am: 14.12.2023 – 06.20 Uhr

«Das ist wie ein Ritterschlag für mich», sagt Martin Stünzi stolz. Seit 50 Jahren ist er Fotograf und sucht seine Sujets in der europäischen Natur. Seine Makrofotografien, also detaillierte Nahaufnahmen, haben der Schweizerischen Post so gefallen, dass sie ihn um eine Zusammenarbeit für eine neue Briefmarkenserie bat.

Im Frühjahr habe sich die Post wie aus heiterem Himmel bei ihm gemeldet und bereits Motive auf seiner Künstlerseite ausgesucht. Stünzi war überrascht.

Er unterbreitete der Post 150 Fotografien zur Auswahl. Der 75-jährige Künstler hatte diese bereits in seinem Archiv, das etwa 120’000 bearbeitete Fotografien von ihm umfasst – bearbeitet heisst, dass allenfalls der Kontrast und die Sättigung angepasst wurden.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige