nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Versteigerung des Lego-Jahrhundertfunds.

Das gelbe Schloss war das Kernstück der Auktion. Foto: Fuchs Liquidationen

Liquidation von Jahrhundertfund

Zug bringt 4520 Franken, das gelbe Lego-Schloss war ein Flop

Die zweite Versteigerung der Lego-Sets aus dem Nachlass von Uster brachte 55’000 Franken ein. Wir haben die interessantesten Sets herausgesucht.

Das gelbe Schloss war das Kernstück der Auktion. Foto: Fuchs Liquidationen

Veröffentlicht am: 11.12.2023 – 18.01 Uhr

Nicht schlecht gestaunt hatte das Ustermer Konkursamt, als es im Keller eines Verstorbenen rund 600 gut erhaltene und grösstenteils ungeöffnete Lego-Schachteln fand. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um eine extrem seltene Sammlung handelte, welche viele bei Sammlerinnen und Sammlern begehrte Stücke beinhaltete. Der erste Teil der Sammlung wurde Mitte November versteigert. Die ersten 150 Sets gingen dabei für insgesamt rund 70’000 Franken über den Tisch. Nun folgte die zweite Tranche. Diese wurde auf der Webseite des Unternehmens Fuchs Liquidationen versteigert. Darunter befanden sich wieder interessante Sammlerstücke. Insgesamt hatten diese 150 Sets einen Wert von rund 55’000 Franken.


Das teuerste Set

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige