nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Barbarafeier von Schwarz Sprengtechnik in Wila mit 7 Salutschüssen

Für Sprengfachmann Thomas Schwarz ist die Feier zu Ehren der heiligen Barbara eine wichtige Tradition. Fotos: Marcel Vollenweider/Unsplash

Traditionelle Barbarafeier

In Wila ertönen sieben Schüsse für eine Heilige

Am 4. Dezember ruhen die Arbeiten bei der Schwarz Spreng- und Felsbau AG in Wila. An diesem Tag begeht die Firma ein Fest, um die heilige Barbara zu ehren.

Für Sprengfachmann Thomas Schwarz ist die Feier zu Ehren der heiligen Barbara eine wichtige Tradition. Fotos: Marcel Vollenweider/Unsplash

Veröffentlicht am: 01.12.2023 – 15.05 Uhr

Fünf lange Hornsignale, drei kurze, gefolgt von sieben Böllerschüssen, und zum Abschluss wieder ein langes Hornsignal. Diese Geräuschkulisse wird am Montagmorgen um 7 Uhr im halben Tösstal zu hören sein – von Bauma über Saland und Wildberg bis Turbenthal.

Ihren Ursprung hat sie in Wila, auf dem Gelände des Sprengunternehmens Schwarz Spreng- und Felsbau AG. Nicht etwa, weil dringende Arbeiten anstehen würden, sondern weil der 4. Dezember einen besonderen Stellenwert in der Firmenagenda hat. Die Schüsse an diesem Tag sind schon lange Zeit Tradition.

Schutz gegen Unfälle

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige