nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Besucher am Christchindlimärt

Ein Schwatz vor dem modernisierten Gemeindehaus: Die Gemeinde lud zu Besichtigung und gemütlichem Verweilen beim Christchindlimärt. Foto: Claudia Mracsek-Biotti

Tag der offenen Tür in Rikon

Neu gestaltetes Gemeindehaus Zell punktet bei der Bevölkerung

Am Tag der offenen Tür konnte sich die Zeller Bevölkerung ein Bild machen, wie ihre Steuergelder für den Umbau des Gemeindehauses eingesetzt worden sind. Das Urteil war durchgehend positiv.

Ein Schwatz vor dem modernisierten Gemeindehaus: Die Gemeinde lud zu Besichtigung und gemütlichem Verweilen beim Christchindlimärt. Foto: Claudia Mracsek-Biotti

Veröffentlicht am: 28.11.2023 – 08.57 Uhr

Das Datum für den Tag der offenen Tür des neu renovierten Zeller Gemeindehauses, gleichzeitig mit dem Christchindlimärt, war bewusst gewählt. «Wir hofften einerseits, dass dadurch mehr Menschen zur Besichtigung kommen. Andererseits konnten wir die Verpflegung an die Marktstandbetreiber auf dem Gemeindeplatz auslagern», erklärt Gemeindeschreiberin Claudia Oswald, die sogar überrascht war, wie hoch der Besucheransturm letztlich war.

Besucher als Detektive im Gemeindehaus

Das Outsourcing fand auf eine sympathische Art statt: Die Besucher erhielten am Eingang ein Foto-Quiz, bei dem Verpflegungsgutscheine zu gewinnen waren.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige