nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Frau mit Brille steht vor einer Orgel.

Regula Peter dirigiert ein letztes Mal die Chorvereinigung Weisslingen-Kyburg. Foto: Marc Dahinden

30 Jahre als Dirigentin in Weisslingen

Mutter gibt Chor an Tochter weiter, die will strenger sein

Regula Peter hat die Chorvereinigung Weisslingen-Kyburg seit 1994 geleitet. Ihre drei Töchter sind Mitglied. Eine hat dort sogar ihren Mann lieben gelernt und wird jetzt die Zügel in die Hand nehmen.

Regula Peter dirigiert ein letztes Mal die Chorvereinigung Weisslingen-Kyburg. Foto: Marc Dahinden

Veröffentlicht am: 28.11.2023 – 11.06 Uhr

Die Weisslinger sind treue Leute, scheint es. Zumindest wer einmal in der Chorvereinigung gelandet ist, mag nicht mehr weg. Zuletzt legte der Kassier Christian Neukom erst nach 30 Jahren, 92-jährig, das Amt nieder.

Nun tritt Dirigentin Regula Peter ebenfalls nach 30 Jahren zurück. Allerdings möchte sie im Chor weiterhin als Sängerin mitwirken – neu unter der Leitung ihrer Tochter.

«Ich bin in die Position reingerutscht», sagt Regula Peter, «weil ich Lehrerin in Weisslingen war und schon die Adventschöre oder Aufführungen der ‹Zeller Weihnacht› geleitet hatte.»

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige