nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Viele Kühe stehen in Reih und Glied.

Viehschauen gehören im Oberland zur Tradition und haben für viele Besucherinnen und Besucher eine gewisse Anziehungskraft. Foto: Christian Merz

In Wald gibt’s die meisten

Im Oberland wimmelt es von Rindviechern

Die Viehschau-Saison ist im Gange. Allein im Kanton Zürich leben über 90'000 Rinder und zirka 40'000 Kühe. Im Oberland steht die Gemeinde Wald mit ihrem Viehbestand deutlich an der Spitze.

Viehschauen gehören im Oberland zur Tradition und haben für viele Besucherinnen und Besucher eine gewisse Anziehungskraft. Foto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 06.10.2023 – 14.13 Uhr

In vielen Oberländer Gemeinden werden wohl schon bald wieder Kuhfladen auf gewissen Strassen liegen. Die Viehschau-Saison ist angebrochen. Traditionell findet im Oktober seit Jahrzehnten auch die Walder Viehschau auf dem Viehprämierungsplatz statt.

Ab 8 Uhr in der Früh erfolgt der Auftrieb der Viehherden mit lautem Glockengeläute und prächtig geschmückten Tieren mitten durch das Dorfzentrum. Auf diesem Weg verlassen die Herden nach der Prämierung das Dorf auch wieder und ziehen in die Gehöfte der Weiler und Aussenwachten.

Zugelassen sind alle Milchviehrassen, deren Tiere älter als ein Jahr sind. Das heisst Kühe und sämtliches Jungvieh. Nicht zugelassen sind allerdings Kreuzungstiere oder Tiere für die Fleischproduktion.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige