nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Porträt von Sarah Tiefenbacher und Felipe Rojas vor der «Sennhütte».

Sarah Tiefenbacher und Felipe Rojas betreiben das Berggasthaus Sennhütte in Steg seit 2020. Foto: Severin Jakob (PD)

Übernachten im Oberland

Wer schläft eigentlich in den Oberländer Hotels?

Ob im Tösstaler Wanderparadies, direkt am Bahnhof Wetzikon oder in der Nähe des Ustermer Stadtparks: Gastronominnen und Pächter erzählen, wer bei ihnen absteigt.

Sarah Tiefenbacher und Felipe Rojas betreiben das Berggasthaus Sennhütte in Steg seit 2020. Foto: Severin Jakob (PD)

Veröffentlicht am: 03.08.2023 – 05.44 Uhr

Sommerzeit bedeutet auch Reisefieber. Wie sieht es mit der Feriendestination Zürcher Oberland während der heissen Jahreszeit aus? Hotelbetreiberinnen und Rezeptionsleiter erzählen von ganz unterschiedlichen Gästen, die in der Region zu Besuch sind.

Auch Velofahrer und sogar Ferrari-Fahrer kommen vorbei.

Sarah Tiefenbacher

Pächterin der «Sennhütte»

Am Fuss des Schnebelhorns im Berggasthaus Sennhütte sind vor allem Familien, Wanderinnen und Wanderer anzutreffen. «80 Prozent der Leute kommen zu Fuss hier hoch», sagt Sarah Tiefenbacher. Die 39-Jährige und ihr Partner Felipe Rojas führen das Restaurant und den Hotelbetrieb auf der Wanderroute mit viel Sorgfalt und nachhaltigen Produkten.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige