nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Beutel mit Fleischersatz.

Ein ungeschultes Auge sieht keinen Unterschied zwischen der Fehlproduktion (links) und dem Original (rechts). Foto: PD

Lebensmittelrettung in Lindau

Planted wird 2,5 Tonnen fehlproduziertes Vegi-Fleisch los

Statt sie wegzuschmeissen, verscherbelte die Firma Planted am vergangenen Samstag eine tonnenschwere Fehlproduktion über die Anti-Food-Waste-App «Too Good To Go».

Ein ungeschultes Auge sieht keinen Unterschied zwischen der Fehlproduktion (links) und dem Original (rechts). Foto: PD

Veröffentlicht am: 19.05.2023 – 10.15 Uhr

Am Samstag verkaufte der Kemptthaler Lebensmittelhersteller Planted mehr als 2,5 Tonnen veganes Fleisch über «Too Good To Go». Dabei handelt es sich um eine App, die nicht verwertete Lebensmittel kurz vor dem Ablaufdatum zu einem günstigeren Preis anbietet.

Das vegane Fleisch wurde durch einen Produktionsfehler leicht heller verfärbt, weshalb Planted es nicht auf dem regulären Markt verkaufen wollte.

Produkt mit «Schönheitsfehler»

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige