nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Mann mit Brille steht auf einer Leiter.

Raymond König hatte eine Ampel in Dübendorf zur Herzliampel umgestaltet – bis die Kantonspolizei ihn anwies, zurück zur regulären Anzeige zu wechseln. Foto: Urs Jaudas

Kreativ auf dem Tiefbauamt

Er gestaltet Ampeln und Zebrastreifen um, bis die Kapo kommt

Raymond König, der Leiter des Tiefbauamts Dübendorf, hat mit halblegalen Strassensignalen für Aufsehen gesorgt. Sein Team hat noch weitere Ideen auf Lager.

Raymond König hatte eine Ampel in Dübendorf zur Herzliampel umgestaltet – bis die Kantonspolizei ihn anwies, zurück zur regulären Anzeige zu wechseln. Foto: Urs Jaudas

Veröffentlicht am: 09.05.2023 – 10.15 Uhr

«Ich will weder der Kantonspolizei noch der politischen Führung der Stadt Böses», sagt Raymond König. Der Leiter des Tiefbauamts weiss, welche Regeln in seinem Metier gelten, und trägt mit seiner Funktion viel Verantwortung.

Dennoch wurde er schon mehrmals von der Polizei zurechtgewiesen, weil er halblegale Strassensignale angebracht hatte. König sitzt in einem Sitzungszimmer des Stadthauses in Dübendorf, durch die grosse Fensterfront sieht man hinunter auf die Strasse und zu einer Fussgängerampel. Vor vier Monaten haben an dieser Ampel noch Herzen anstelle der Männchen geleuchtet.

Herzliampel, Schulweg-Schilder und 3-D-Zebrastreifen

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige