nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Man sieht eine Frau, die Motocross fährt.

Sandra Keller fährt seit ihrer Jugend Motocross. Doch auch als alter Hase ist die Nervosität vor dem Heimrennen gross. Foto: PD

Schlatter Motocrosserin Sandra Keller

«Ich bin nicht fit genug, um gegen die schnellsten Männer anzutreten»

Am Wochenende findet das zehnte Motocross Schlatt statt. Die einheimische Fahrerin Sandra Keller hat sich dafür ein hohes Ziel gesetzt.

Sandra Keller fährt seit ihrer Jugend Motocross. Doch auch als alter Hase ist die Nervosität vor dem Heimrennen gross. Foto: PD

Veröffentlicht am: 28.04.2023 – 08.05 Uhr

Frau Keller, am Wochenende starten Sie am Motocross Schlatt im Swiss MX Women Cup. Warum fahren Sie nicht bei den Männern mit?

Sandra Keller: Ich fahre sehr gerne gegen Männer. In meiner Jugend war es vollkommen normal, dass ich mit den Buben gefahren bin. Aber es gibt einfach körperliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen, die kommen auch beim Motocross zum Tragen. Da ich in diesem Jahr einiges weniger trainiere, bin ich körperlich nicht fit genug, um gegen die schnellsten Männer anzutreten. Ausserdem fühlen sich viele Fahrerinnen wohler, wenn sie in einer eigenen Kategorie starten können. Dann gibt es mehr Teilnehmerinnen. Es ist also gut, gibt es eine eigene Frauenkategorie, und das soll auch so bleiben.

Sie wohnen in Schlatt, das Motocross findet also direkt vor Ihrer Haustür statt. Ist da die Nervosität grösser, oder geniessen Sie den Heimvorteil?

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige