nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Sie engagieren sich für die Velobörse (von links): Heinrich Walder, Jill Strehler, Michael Kübler und Patrick Müller.

Engagieren sich für die Velobörse (von links): Heinrich Walder, Jill Strehler, Michael Kübler und Patrick Müller. Foto: Anne-Sophie Skarabis

Velobörse Wetzikon

Wo alte Räder neues Leben finden

An der grössten Velobörse der Region tummeln sich Familien und Vintage-Enthusiasten auf der Suche nach dem perfekten Velo.

Engagieren sich für die Velobörse (von links): Heinrich Walder, Jill Strehler, Michael Kübler und Patrick Müller. Foto: Anne-Sophie Skarabis

Veröffentlicht am: 03.04.2023 – 14.30 Uhr

Leichter Regen fällt, der Himmel ist grau. Dennoch herrscht auf dem Güterbahnhof Wetzikon reges Treiben. Überall stehen Velos, man sieht Menschen, die herumschlendern, und andere, die sich interessiert über Fahrräder beugen.

Seit 2005 findet die Velobörse Wetzikon nun statt – organisiert von Cevi, Katholischer und Reformierter Kirche, Veloplus und der Stadt Wetzikon. Mit 500 Velos ist es der grösste Anlass dieser Art in der Region. Laut OK-Chef Michael Kübler kommt jeweils etwa die Hälfte der Fahrräder weg.

Auf der Suche nach dem passenden Velo

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige