nach oben

Anzeige

Gesellschaft
abo
Man sieht das Restaurant Frohsinn in Kollbrunn.

Im «Frohsinn» in Kollbrunn kann man wohl bald Brot, Fleisch und weitere Produkte einkaufen. Foto: Eva Kurz

Familie Jucker hat grosse Pläne

Aus dem Kollbrunner «Frohsinn» wird Bäckerei und Metzgerei

Kein neuer Pächter wird das Restaurant Frohsinn in Kollbrunn übernehmen. Die Eigentümer haben andere Pläne. Doch etwas Gastronomie soll bestehen bleiben.

Im «Frohsinn» in Kollbrunn kann man wohl bald Brot, Fleisch und weitere Produkte einkaufen. Foto: Eva Kurz

Veröffentlicht am: 27.01.2023 – 07.00 Uhr

Seit bald einem Jahr steht der «Frohsinn» in Kollbrunn leer. Die ehemaligen Pächter, Peter Lüthi und Sanja Sirovina,  haben ihren Restaurantbetrieb Ende Februar eingestellt.  «Das ganze Umfeld, es hat einfach nicht mehr gepasst», begründet Lüthi damals seinen Entscheid.

Jetzt ist klar: Lüthi und Sirovina waren die letzten, die im «Frohsinn» einen klassischen Gastrobetrieb führten. Denn die Eigentümer haben neue Pläne.

«Wir wollen den ‹Frohsinn› selber nutzen», sagt Mirco Jucker. Er ist der Sohn von Hansruedi Jucker, der zusammen mit Bruder Peter die familieneigene Metzgerei gleich neben dem Lokal betreibt.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige