×

Hier wird hoch gepokert – aber legal

Im Illnau-Effretiker Pokerclub Foif Drü darf seit Oktober legal um Geld gepokert werden. Laut Betreiber vermiesen ihnen illegale Spielhöllen jedoch das Geschäft.

Redaktion
Tamedia
«Foif Drü» in Illnau-Effretikon
Bieten legale Pokerturniere um Geld an: Roman Wyss, Beat Oechsli und Marco Melder.
Bieten legale Pokerturniere um Geld an: Roman Wyss, Beat Oechsli und Marco Melder.
Foto: Enzo Lopardo

Ende November tauchten an die 20 Polizeibeamte vor dem Pokerclub Foif Drü auf dem Gelände der ehemaligen Spinnerei Oberkempttal auf. «Unangemeldet», wie Clubbetreiber Marco Melder sagt, der sich über das Grossaufgebot wunderte.

Was wie eine Razzia aussah, war eine simple Kontrolle. Zu beanstanden gab es nichts. Das «Foif Drü» verfügt über eine Bewilligung. Marco Melder bietet mit seinen Partnern Roman Wyss und Beat Oechsli legale Pokerturniere an – als einer von zwei Pokerclubs im Kanton Zürich.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren