×

Trend der Einweg-E-Zigarette ist auch im Oberland spürbar

Auch in der Region sind die neuen Einweg-E-Zigaretten gefragt – vor allem bei jüngerem Publikum. Der Trend ist offensichtlich. Das Problem aber umstritten.

Lars
Meier
Immer mehr Nikotin
Man sieht eine Junge Frau, die dampft.
Vor allem Jugendliche scheinen von Einweg-E-Zigaretten angesprochen zu werden.
Foto: Symbolbild aus Pixabay

«Das hat mich jetzt schon noch geflasht», antwortet Lehrling Marc (Name geändert) seiner Mutter, als sie ihn auf den Nikotingehalt seiner Einweg-E-Zigarette aufmerksam macht. In zwei Wochen konsumierte der 15-Jährige aus Wetzikon eine Puff Bar mit 2500 Zügen. Wird mit Zahlen von der Tabakprävention Schweiz gerechnet, entspricht das dem Nikotingehalt von 187.5 Zigaretten.

Marcs Mutter macht sich Sorgen über die Entwicklung des Konsums von E-Zigaretten bei jungen Erwachsenen und Minderjährigen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren