×
Hinter Litauen und Ägypten

Schweiz rutscht im weltweiten Klima-Rating ab

Von wegen, «the trend is your friend»: Was die Bemühungen in der Klimapolitik angeht, bekleckert sich die Schweiz aktuell nicht gerade mit Ruhm – und erhält dafür jetzt die Quittung.

Agentur
sda
Montag, 14. November 2022, 11:12 Uhr Hinter Litauen und Ägypten
Collage aus Wasser und einer Erdkugel, die symbolisch von zwei Händen gehalten wird.
Ins Rating flossen die Kriterien Klimapolitik, Treibhausgas-Emissionen, der Energieverbrauch und Massnahmen für erneuerbare Energien ein.
Foto: Pixabay

Die Schweiz hat sich im jährlichen internationalen Klimarating um sieben Ränge verschlechtert. Das zeigt der jetzt an der Uno-Klimakonferenz veröffentlichte Jahresbericht 2022.

Die Schweiz liegt hinter Litauen, Ägypten und der EU, wie aus dem Bericht hervorgeht. Ins Rating flossen die Kriterien Klimapolitik, Treibhausgas-Emissionen, der Energieverbrauch und Massnahmen für erneuerbare Energien ein.

Solche Rankings seien ein klares Zeichen, teilte das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) mit. Mit dem Gegenvorschlag zur Gletscher-Initiative und dem revidierten CO2-Gesetz halte die Schweiz aber an ihren Zielen fest. Sie erfülle die Empfehlungen des Weltklimarates.

Kommentar schreiben