×
«Züriost»-Soundcheck mit Croak

Oberländer Band macht Country-Songs aus Pop-Balladen

Backstreet Boys mal anders: Croak spielen seit zehn Jahren Country-Versionen von bekannten Hits ein. Mit ihrer Musik bringen sie neuen Schwung in die Schweizer Country-Szene und möchten im Jubiläumsjahr nochmals eine neue Seite von sich zeigen.

Lennart
Langer
Montag, 17. Oktober 2022, 10:00 Uhr «Züriost»-Soundcheck mit Croak
Die Band Croak posiert mit ihren Instrumenten im Bandraum in Ringwil.
Croak sind bereit für ihren grossen Jubiläumsauftritt.
Foto: Paulo Pereira

Croak sprechen im «Soundcheck» über ihre Musik. (Video: Paulo Pereira/Simon Grässle)

Wer Croak zuhört und sich musikalisch einigermassen auskennt, dem kommen die Songs schnell einmal bekannt vor. Kein Wunder, denn Croak spielen ausschliesslich Cover-Versionen von bestehenden Songs. Lange Zeit waren dies nur Country- und Southern-Rock-Hits, inzwischen wagen sich die fünf Musiker auch an Neuinterpretationen von bekannten Pop-Songs. 

Ihre Begeisterung für die US-amerikanischen Musikstile haben Croak von individuellen Reisen nach Nashville ins Zürcher Oberland mitgebracht. Die Stadt im Bundesstaat Tennessee gilt als Hochburg der Countrymusik-Szene. «Dort hat es uns den Ärmel reingezogen», sagt Schlagzeuger Marcel Lienert. Mit der Zeit haben die fünf Musiker schliesslich als Band zusammengefunden. Nun treffen sie sich regelmässig in ihrem Bandraum im Hinwiler Weiler Ringwil und feilen an neuen Songs. 

Die Band Croak aus Ringwil spielt Country- und Southern-Rock-Musik. V.l. Jérôme Schmuki, Marcel Lienert, Remo Weidmann, Felix Burkhalter, Patrick Schmucki.
Croak sind bereit für ihren grossen Jubiläumsauftritt.
Foto: Paulo Pereira

Zurzeit sind dies neben den klassischen Country-Songs eben auch Pop-Balladen wie «I Want It That Way» von den Backstreet Boys. «Es sind Songs, die wir gehört haben, als wir jung waren», erklärt Lienert, «dass wir diese neu interpretieren können, ist extrem cool.» 

Gitarrist Felix Burkhalter sieht eine Parallele zur deutschen Band The Baseballs, die sich zum Markenzeichen gemacht hat, bekannte Songs als Rock’n’Roll-Versionen einzuspielen – und dies sehr erfolgreich. Er wagt denn auch, etwas zu träumen: «Das möchten wir mit Country auch schaffen.» 

Country in der Akustik-Version: Das Original von «Boondocks» stammt von der US-amerikanischen Band Little Big Town. (Video: Paulo Pereira/Simon Grässle)

Die Klassiker bleiben aber nach wie vor im Programm, verspricht Lead-Sänger Remo Weidmann. Die Country-Szene habe aber ein etwas verstaubtes Image. «Wir möchten junges Blut hineinbringen», erklärt er. «Es muss poppig, radio-tauglich und eingängig sein», ergänzt Marcel Lienert. Und sowieso soll immer Spass dabei sein. 

Ein Motto, das Croak auch an ihrem Jubiläumskonzert im Wetziker Scala ausleben wollen. «Wir nehmen jeden Anlass, um ein Fest zu feiern», sagt Lienert. Dementsprechend gross wollen sie ihr 10-Jähriges zelebrieren. «Wir haben neue Outfits, Spezial-Gäste und viele Überraschungen im Gepäck», verspricht Weidmann. Und bei solchen Auftritten höre der Spass dann auch bei ihnen etwas auf, meint er schmunzelnd. «Das nehmen wir schon sehr ernst.»

Am Samstag, 22. Oktober, spielen Croak ihr 10-Jahre-Jubiläumskonzert im Scala in Wetzikon. Tickets sind unter scala-wetzikon.ch erhältlich. 

Kommentar schreiben