×

Als Lehrlinge, Kinder und junge Mütter im Tösstal Erholung suchten

Seit Jahrzehnten kommen Menschen ins Tösstal, um Erholung und Ruhe zu finden. Wichtig für die Entwicklung des Tourismus waren Erholungshäuser, denen nun eine Ausstellung gewidmet ist.

Bettina
Schnider
Ab ins Erholungshaus
Man sieht das schwarz-weiss Foto einer Gruppe Kinder.
1931 verbrachten Kinder aus dem Bezirk Pfäffikon ihre Erholungsferien im Schindlet in Bauma.
Foto: Chronikarchiv Bauma

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts konnte sich das Tösstal als Erholungsort etablieren. Vor allem Städterinnen und Städter suchten damals auf dem Land Abstand und Ruhe.

1875 wurde das Gebiet mit der Tösstalbahn besser erschlossen. Die Bahn transportierte aber nicht nur Arbeiter nach Winterthur, sondern erlaubte es auch, das Tal für den Fremdenverkehr zu erschliessen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren