nach oben

Anzeige

abo

Das Gerüst des Freundschaftsbänkli steht bereits. , Zwei Tage baute Leo beim Metallbauer das Gerüst für sein Bänkli. Foto: PD

Ein Bänkli, um Freundschaften zu schliessen

Mit Hilfe von Handwerkern aus dem Grüt baut Leo Möller momentan ein sogenanntes Freundschaftsbänkli. Dieses ist für Kinder gedacht, die niemanden zum Spielen haben.

Das Gerüst des Freundschaftsbänkli steht bereits. , Zwei Tage baute Leo beim Metallbauer das Gerüst für sein Bänkli. Foto: PD

Veröffentlicht am: 09.09.2022 – 14.00 Uhr

Es soll dem Einsamkeitsgefühl von Schülerinnen und Schülern, entgegenwirken und das Schliessen neuer Freundschaften ermöglichen: Das Freundschaftsbänkli.

«Ich habe beobachtet, dass manche Kinder alleine sind, weil man sie beispielsweise nicht in einer Gruppe mitspielen lässt», sagt Leo Möller aus Grüt, der das Freundschaftsbänkli initiiert hat. «Solche Kinder können auf dem Bänkli Platz nehmen und damit signalisieren, dass sie gerne mit jemandem spielen wollen.»

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige