nach oben

Anzeige

abo

Trotz der langen Anreise machten die Kicker aus England auf dem Rasen eine gute Figur. , Abenteuerliche Reise nach Wetzikon: Das Team Mickey Burke International Veterans. Foto: PD

Von London nach Wetzikon im Vollchaos

Am Fussballwochenende zum 100-Jahr-Jubiläum des FC Wetzikon gab es ein spektakuläres Vorspiel zum Vorspiel des Promimatches. Die Gastmannschaft aus England erlebte eine abenteuerliche Anreise.

Trotz der langen Anreise machten die Kicker aus England auf dem Rasen eine gute Figur. , Abenteuerliche Reise nach Wetzikon: Das Team Mickey Burke International Veterans. Foto: PD

Veröffentlicht am: 05.07.2022 – 12.06 Uhr

Bevor am vergangenen Samstag das Spiel zwischen den «Swiss Legends» mit zahlreichen Ex-Internationalen und dem Team «Overlander Old Stars United» angepfiffen werden konnte, kam es beim Vorspiel zu einer besonderen Affiche. Eine Auswahl des FC Wetzikon Ü50 mass sich mit dem Team Mickey Burke International Veterans.

Eine eigentliche Reise-Odysee

Das Spiel endete letztlich 3:3 –  doch das Resultat spielte eigentlich keine Rolle. Vielmehr war die durchaus abenteuerliche Anreise der Kicker aus England das dominierende Thema. Die etwas in die Jahre gekommenen Fussballer von der Insel schafften es nämlich erst kurz vor Spielbeginn auf den Sportplatz Meierwiesen.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige