×

Vier Stunden Warten für drei Flyer

Tausende Velo-Begeisterte strömten am Sonntagmittag auf die Forch. Doch die meisten Kids, die beim Start der Tour de Suisse auf geschenkte Käppis und Rucksäckli hofften, gingen leer aus.

Redaktion
Züriost
Tour de Suisse: Start auf der Forch
Drei Mal brauste die Werbekolonne am Zielraum vorbei, drei Mal gab's für die Kinder keine Goodies.
Max Kern

Schon kurz nach 11 Uhr gab’s auf den Seitenstrassen Richtung Forch Staus. Autos mit Kennzeichen SG, SH und AG wurden gesichtet. Auch Holländer oder Österreicher suchten verzweifelt einen Parkplatz. Alle wollten zum Start der 85. Tour de Suisse.

Der Kluge reiste für einmal nicht nur im Zuge – oder in diesem Fall der Forchbahn. Am schnellsten waren die «Gümmeler» und Biker auf ihren Drahteseln im Zielgelände.