nach oben

Anzeige

abo

Ohne Pächter, ohne Aufsicht: So präsentiert sich die Badi Egg in der aktuellen Saison. Fotos: Max Kern

In der Badi Egg gibt es kein Personal – dafür Gratiseintritt

Die Badi Egg am Greifensee geht neue Wege: Weshalb die Gemeinde diese Saison absichtlich keinen neuen Pächter suchte.

Ohne Pächter, ohne Aufsicht: So präsentiert sich die Badi Egg in der aktuellen Saison. Fotos: Max Kern

Veröffentlicht am: 18.05.2022 – 16.05 Uhr

« Die Saison 2022 gestaltet sich neu ohne Pächter, ohne Restaurantbetrieb und ohne Badeaufsicht », verkündete die Gemeinde Egg a m 13. April . Dafür werde aber auch kein Eintritt verlangt, die Badi stehe allen kostenlos zur Verfügung.

Bei der Frage, ob aus Spargründen auf Pächter und Bademeister verzichtet wurde, winkt Peter Keller ab. Er ist der Bereichsleiter Liegenschaften und Betrieb der Gemeinde Egg und sagt:  « Das Gebäude ist in einem relativ schlechten Zustand.  Wir wollen die Gebäulichkeiten zuerst sanieren. » Eine Sanierung sei  im nächsten Jahr angedacht.

Ein Augenschein vor Ort bestätigt: Das Drehkreuz am Eingang lässt sich passieren, ohne dass ein Eintrittsticket gekauft werden muss. Die Garderoben und die sanitären Anlagen sind geöffnet  – auch  vorbeischlendernde Spaziergänger dürfen diese gratis nutzen.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige